Fördermittel

Fördermittel und Investitionszuschüsse

Um die Nutzung erneuerbarer Energien im Wärmebereich auszubauen werden verschiedene attraktive Zuschüsse gezahlt.
Fördermittel und Investitionszuschüsse – Das bedeuted bares Geld vom Staat. Ob Pelletkessel, Solaranlagen, Holvergaserkessel, oder die Kombination dieser Anlagenteile, alles wird mit beträchtlichen Mitteln gefördert. Bis zu 6.600,- Euro Zuschuss können Sie dabei generieren. Allerdings müssen dafür Vorausetzungen geschaffen werden.
Wir möchten Ihnen zeitraubendes Suchen ersparen und haben für Sie eine kleine Linksammlung zusammengestellt.

Wer auf erneuerbarere Energien im Wärmebereich setzt, kommt in den Genuss einer Förderung. KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau, KfW) oder BAFA (Bundesanstalt für Wiederaufbau, Bafa ) stellen zinsgünstige Kredite und Zuschüsse zur Verfügung.

BAFA – Zuschüsse und Fördermittel

KfW – Fördermittel für Privatpersonen

Bitte auf Aktualität prüfen.

Pressemitteilungen

Bezahlbares Bauen und Wohnen mit KfW-Förderung

Veröffentlicht von pressrelations 03.07.2017, 09:21
In Großstädten explodieren die Mieten und Immobilienpreise. Der Wohnungsmangel geht auch deutlich über Metropolen und Ballungsräume hinaus. Laut einer Studie ist die Situation in über 130 Städten in Deutschland ebenfalls von Wohnungsmangel geprägt. …

Neuregelungen im Bereich Energie zum 1. Januar 2017

Quelle: http://presseservice.pressrelations.de
Mehr Wettbewerb bei der Förderung erneuerbarer Energien – Umstellung auf Ausschreibungen startet

Mit dem EEG 2017 beginnt die nächste Phase der Energiewende. Der Ausbau der erneuerbaren Energien in Deutschland ist erfolgreich – ihr Anteil lag im Jahr 2016 schon bei rund 32 Prozent und soll mit dem EEG 2017 bis zum Jahr 2020 auf mindestens 35 Prozent steigen. Hierzu erfolgt mit dem EEG 2017 ein Paradigmenwechsel: Die Vergütungshöhe des erneuerbaren Stroms wird ab dem 1. Januar 2017 nicht wie bisher staatlich festgelegt, sondern durch Ausschreibungen am Markt ermittelt. Das heißt: Neue Photovoltaik-Anlagen, Windräder oder Biogas-Anlagen stellen sich dem Wettbewerb und nehmen an Ausschreibungen teil. Der Zuschlag wird nach dem Prinzip des niedrigsten Preises vergeben.

Weitere Informationen zum EEG 2017 finden Sie hier.

Gabriel: ‚Wir bringen Energieeffizienz großflächig in die Heizungskeller‘

Qhelle: http://presseservice.pressrelations.de
Pressefach: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWI) 01.08.2016 | 10:32
Berlin (pressrelations) – Gabriel: „Wir bringen Energieeffizienz großflächig in die Heizungskeller“ Neue Förderprogramme zur Heizungsoptimierung und für Brennstoffzellen-Heizungen gestartet Heute startet das Bundeswirtschaftsministerium zwei neue Förderprogramme für die Energiewende im Heizungskeller: Das Förderprogramm zur Heizungsoptimierung durch hocheffiziente Pumpen und…..